Kleine Eifel-Tour

Eifel-Block-Bild-900
Kunst - Kultur - Geschichte
Unterwegs mit Freunden in der wunderbaren Eifel.

Von der Abtei Maria Laach an dem Maar bei Mayen, vorbei an der historischen Ludendorff-Brücke in Remagen, durch das lieblich geschwungene Ahrtal, vorbei am legendären Nürburgring, über Gerolstein bis in belgische Malmedy und Bastogne



Das Reisegebiet liegt im Bereich von Euskirchen im Norden, Mayen im Osten, Trier im Süden und das belgische Malmedy und Bastogne im Westen

Liebliche Höhenunterschiede mit vielen Kurven auf ruhigen Nebenstrassen.

Ein Biker Paradies

Plätze zum Entspannen.

Eine Landschaft die durch ihren Vielfalt begeistert

Die legendäre Rennstrecke im Herz der Eifel.

Im Jahre 1925 erfolgte der erster Spatenstich für die Errichtung des Nürburgrings.Innerhalb von nur zwei Jahren konzipieren Ingenieure einen 23,8 km langen Rundkurs mit verschiedenen Streckenvarianten, darunter auch die damals 22,8 km lange Nordschleife.

1927 findet die offizielle Eröffnung des Nürburgrings statt.

Am 18. Juni 1927 feierte die Rennstrecke Rennsport-Premiere mit dem Eifelrennen für Motorräder.

Zwischen Reinbach und Bad Münstereifel liegt das Radioteleskop
Effelsberg

Mit 100 Metern Durchmesser gehört das am 12. Mai 1971 eingeweihte Radioteleskop Effelsberg zu den beiden größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde. natürlich auch die 

Das Teleskop wird eingesetzt zur Beobachtung von Radiostrahlung aus dem gesamten Kosmos.

Ein Besuch im Kriminal-Museum gehört unbedingt zum Programm.

Im alten Gemäuer mitten in Hillesheim, dem gemütlichen Städtchen im Herzen der Eifel, geht es ausschließlich um Krimis.

Hier sind 30.000 Krimis in einer beeindruckenden Bibliothek ausgestellt, hier kann man im Antiquariat vergriffene Romane kaufen. Das Café Sherlock ist unvergleichlich dekoriert mit unzähligen Krimi-Schaustücken.

Gegen den Durst

der Kraftstoff für unterwegs

Am Abend der Kraftstoff für den Fahrer.

Geschichte

Die römische Wasserleitung von der Eifel nach Köln ist das bedeutendste technische Denkmal der Antike nördlich der Alpen.  Die Gesamtlänge beträgt 95 Kilometer. Sie ist damit die drittlängste im gesamten römischen Imperium. 

Diese Wasserleitung gehört zu den großen Ingenieurleistungen der Antike. 

Die Bauweise lassen nicht nur den Laien staunen.

Geschichte

Die Brücke von Remagen (Ludendorff-Brücke) wurde während des Ersten Weltkrieges auf Drängen der deutschen Generalität erbaut, um mehr Truppen und Kriegsmaterial an die Westfront bringen zu können.

In der Schlussphase des Zweiten Weltkrieges war sie der erste alliierte Übergang über den Rhein. Sie erlangte durch den 1969 erschienenen US-Kriegsfilm „Die Brücke von Remagen" besondere Bekanntheit.

Heute ist im Innern der Brückentürme auf der Remagener Seite ein Friedensmuseum eingerichtet.

Tierwelt

Flugshow auf der Burg Kasselburg.

Zwischen Gerolstein und Hillesheim findet man die Burgruine der Kasselburg.

In und um eine Burgruine aus dem 12. Jahrhundert befindet sich der Adler und Wolfspark Kasselburg.

Das größte Wolfsrudel Westeuropas ist dort in einem 10 ha großen Gelände untergebracht.

Viele Sonderaktionen und Veranstaltungen (Ritterspiele, Falknertage, Wolfsnächte) werden übers Jahr angeboten.
Wölfe, Adler, Falken, Nachtgreifvögel, Wildschweine und Schafe sowie Ziegen fanden hier vor ca. 40 Jahren ein neues Zuhause.



Malmedy

In der Nähe der Rennstrecke Spa findet man das beschauliche Städtchen Malmedy.

Die Cafe's in der Innenstadt waren uns immer einen Stopp wert. Insbesondere bei Regenschauern.

Geschichte - Museum

Zum Andenken an die verlustreiche Winterschlacht wurde in Bastogne eine Gedenkstätte, das Mardasson Denkmal errichtet, dem das Bastogne War Museum angegliedert ist.

Es wurde 1950 errichtet, liegt drei Kilometer nordöstlich vom Zentrum von Bastogne und erinnert an die 76.890 amerikanischen Opfer: Soldaten, die bei der Ardennenoffensive verwundet, getötet oder vermisst wurden.

Bastogne

An der Grenze zu Luxenburg findet sich wieder ein Ort als  Zeugnis unrühmlicher Deutscher Geschichte.
Für die Verständigung muss man sich der französischen Sprache bedienen.

Englisch geht kaum und Deutsch gar nicht.

Was aufgrund der geschichtlichen Ereignisse durchaus nachvollziehbar ist.

An- und Abfahrt

leider gehören die Kurvenstrecken in der Eifel nicht zur Feierabend-Hausstrecke eines Norddeutschen aus der Lüneburger Heide.

Und so müssen über 500km "Durchfahrland" auf vielbefahrenen Autobahnen (A1, A2 und A7) bezwungen werden.

Aber gelohnt hat es sich allemal!


Heimatkunde

Es macht auf alle Fälle Sinn sich vorab über die vielfältige Landschaft und Geschichte der Eifel zu informieren.

Siehe auch:

Natur- und Geopark Vulkaneifel

Römer

Das Römische Reich hatte sich im Jahre 50 vor Christus bis in das heutige Gebiet der Eifel ausgedehnt.

Ab dann war die Eifel fast 500 Jahre Teil des Imperium Romanum.

Moped-Tour mit der Clipue
Reise in den Spreewald
 

Kommentare 1

Gäste - MrMc am Montag, 23. November 2020 13:04

Vielleicht kommt Ihr mal ins Allgäu, würde mich auf eine gemeinsame Tour freuen

Andreas Waldow

Vielleicht kommt Ihr mal ins Allgäu, würde mich auf eine gemeinsame Tour freuen Andreas Waldow
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 20. April 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://motorradreise.waldow.com/